Real Estate Symposium 2020
am 23. Januar 2020

Eigentum verpflichtet!

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Real Estate Symposiums,

das schweizerische Zivilgesetzbuch definiert Eigentum als das Recht, über eine Sache in den Schranken der Rechtsordnung nach Belieben zu verfügen. In Artikel 641 des Schweizerischen Zivilgesetzbuches heisst es: „Wer Eigentümer einer Sache ist, kann in den Schranken der Rechtsordnung über sie nach seinem Belieben verfügen. Er hat das Recht, sie von jedem, der sie ihm vorenthält, heraus zu verlangen und jede ungerechtfertigte Einwirkung abzuwehren.“

Die Freiheit des Eigentums hat einen hohen Stellenwert in der liberalen Wirtschaftsordnung. Sie unterliegt jedoch auch Einschränkungen und Verpflichtungen aus dem Privatrecht, dem öffentlichen Recht und nicht zuletzt dem moralischen Anspruch der Gesellschaft. Diese besteht aus Eigentümern, Nichteigentümern und einem Staat, der immer mehr das Gemeinwohl im Auge behalten muss.

Zusätzlich fordert Eigentum den Berechtigten heraus. Nur wer es auch zum Nutzen anderer gebraucht, indem er adäquaten Wohnraum anbietet, Arbeitsplätze schafft, Kapital zur Verfügung stellt, Produktionsmöglichkeiten eröffnet, Forschung ermöglicht oder in soziale Institutionen investiert, hat selbst einen realen Nutzen davon.

Darüber hinaus erobern aktuell neue Nutzungsmodelle den Markt, die den Begriff „Eigentum“ in Frage stellen und sich mit dem Anspruch von Eigentum kritisch auseinandersetzen. Die neue „Sharing-Gesellschaft“ hat dem Streben nach Eigentum den Krieg erklärt – oder doch nicht?

Kritisch und vollumfänglich setzen sich Historiker, aktuelle Fachexperten und Zukunftsforscher mit dem Motto des diesjährigen Real Estate Symposiums „Eigentum verpflichtet“ auseinander und laden Sie auf eine 360°-Tour dazu ein. Profitieren Sie beruflich von praxisnahen Diskussionsrunden und Fachvorträgen und nehmen Sie persönlich einen Mehrwert in der Auseinandersetzung mit aktuellen Zukunftsmodellen mit nach Hause.

Wir freuen uns schon darauf, Sie am 23. Januar im Ambassador House in Zürich begrüssen zu dürfen.

Herzlichst,
Martina Reinholz und Marc Capeder
Im Namen der fünf Fachkammern SVIT Schweiz

Themenschwerpunkte

  • Begriff »Eigentum« im Wandel
  • Nutzungsmodelle – Umnutzung im Fokus
  • Co-Working und Sharing in der Arbeitswelt
  • Rechte und Pflichten – welche Rahmenbedingungen sind einzuhalten?

Redner und Vorträge

Staatsgeheimnisse. Was wir über unseren Staat wirklich wissen sollten

Beat Kappeler

Schweizer Sozialwissenschaftler, Publizist und Autor

»Skepsis ist immer gut!«

Beat Kappeler, Autor, Oekonom

Er wurde 1946 geboren, studierte Weltwirtschaft und Völkerrecht an der Universität Genf und schloss mit dem Lizentiat ab. Nachher arbeitete er als freier Wirtschaftsjournalist, von 1977 bis 1992 als Sekretär des Gewerkschaftsbundes, betraut mit Liberalisierungsdossiers. Seit 1992 Wirtschaftskommentator, zuerst bei der alten Weltwoche, und 2002-2018 bei der NZZ am Sonntag,. 1996-2000 war er a.o. Professor für Sozialpolitik am IDHEAP, Universität Lausanne, und Mitglied der Eidg. Kommunikationskommission.

1999 erhielt er den Dr. h.c. der Universität Basel, 2013 den Bonny-Preis der Freiheit. Seine Nebeninteressen sind die Geschichte der Wirtschaft, des römischen Reiches, Europas allgemein und des Untergangs von Imperien.

Er verfasste verschiedene Bücher, u.a. „Leidenschaftlich nüchtern. Für eine freie und vitale Gesellschaft“, NZZ-Verlag (elektronisch verfügbar), und zuletzt: „Staatsgeheimnisse. Was wir über unsern Staat wissen sollten“, NZZ-Verlag

Ein Streifzug durch zwei Jahrhunderte Schweizer Bewertungsgeschichte

Dr. Urs Hausmann

selbstständiger Unternehmensberater mit Fokus Strategieentwicklung

»Neugierde, Faktentreue und Beharrlichkeit zahlen sich immer aus!«

Wie Finanz- & Immobilien-Entscheidungen im Gehirn wirklich fallen

Dr. Hans-Georg Häusel

Diplom-Psychologe und Autor

Dr. Häusel macht deutlich, warum wir vom Selbstbild des vernünftigen und bewussten Menschen Abschied nehmen müssen und was Rationalität wirklich bedeutet.

Dr. Hans-Georg Häusel ist Diplom-Psychologe und zählt international zu den führenden Experten in der Marketing-, Verkaufs- und Management- Hirnforschung.
Er ist Autor vieler Wirtschaftsbestseller. Sein Buch „Brain View – Warum Kunden kaufen“ wurde 2010 zum besten deutschen Marketing-Buch und von einer internationalen Jury zu einem der 100 besten Wirtschaftsbücher aller Zeiten gewählt.

Dr. Häusel ist Mitinhaber und Senior Partner bei der Gruppe Nymphenburg Consult AG und Dozent an der Hochschule für Wirtschaft in Zürich.

Durch seinen faszinierenden Ansatz und seinen unterhaltsamen Vortragsstil ist Dr. Häusel auf vielen nationalen wie internationalen Veranstaltungen ein gefragter Keynote-Speaker. Von „Unternehmen Erfolg®“ wurde Dr. Häusel mit dem Excellence Award als einer der besten Redner im deutschsprachigen Raum ausgezeichnet.

Coworking vs. Sharing – Standortbestimmung, Auswirkungen, Zukunft

Christian Ehl

Geschäftsführer Nemetscheck/Bim+, Geschäftsführender Gesellschafter bei Hillert und Co., CTO bei ShareYourSpace

»Workspace as a service ist der Hebel für Wirtschaftlichkeit UND Nachhaltigkeit!«

Studium an der University of Georgia und der Wake Forrest University, USA, Elektrotechnik an der TU München.
Intel, Vorstand Virtual Identity, Gründungsmitglied Brainloop, Geschäftsführer Allplan Bim+, Managing Partner Hillert Interactive.. Zahlreiche Digitalprojekte für namhafte Großkonzerne und Techunternehmen.
Internet Entrepreneur, Investor und Thought Leader bei mehreren Tech Ventures und Startups, Experte für Artificial Intelligence.
Motto: Create solutions people love!

Je mehr Rechte man hat, umso mehr Pflichten hat man

Adrian Mühlematter

Notar und geschäftsleitender Grundbuchverwalter

»Die Gewährleistung von Rechtssicherheit schafft Vertrauen.«

Adrian Mühlematter, MLaw, Notar, Grundbuchverwalter

Adrian Mühlematter steht seit 2011 als Grundbuchverwalter im Staatsdienst des Kantons Bern. Seit 2014 führte er als geschäftsleitender Grundbuchverwalter das Grundbuchamt Oberland mit den drei Standorten in Thun (Hauptsitz) Frutigen und Interlaken. In dieser Funktion ist er Mitglied der Geschäftsleitung der Grundbuchführung des Kantons Bern.

Seine Studien durchlief Adrian Mühlematter an der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern, wo er 2009 mit dem Titel Master of Law (MLaw) abschloss. 2011 absolvierte er das Staatsexamen als bernischer Notar. Derzeit verfasst er seine Dissertation an der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Freiburg.

Seit 2014 ist Adrian Mühlematter für den Kanton Bern Mitglied der Vereinigung der Capitastra-Kantone sowie der Grundbuchinspektorenkonferenz der Zentral- und Nordwestschweiz.

Adrian Mühlematter ist seit 2015 für den Kanton Bern Mitglied der Einfachen Gesellschaft Terravis (EGT). Von 2016 bis 2018 war er deren Präsident und leitete unter anderem auch deren Arbeitsgruppe für den elektronischen Geschäftsverkehr zwischen den Notariaten und den Grundbuchämtern.

Seit 2016 ist Adrian Mühlematter Vorstandsmitglied des Verbands Schweizerischer Grundbuchverwalter (VSGV). Für den Verband war er zwischen 2016 und 2018 Mitglied des Think Tank «Dimension cadastre» des Bundesamts für Landestopografie swisstopo. Seit 2018 ist er für den Verband Mitglied des Projektausschusses «Grundstücksuche über einen Personenidentifikator im Grundbuch» (GSP). Seit 2019 ist er zudem für den Verband und das Eidgenössische Amt für Grundbuch- und Bodenrecht (EGBA) in einem Doppelmandat Mitglied des ChangeBoard zum neuen Datenmodell «DM.flex» der amtlichen Vermessung des Bundesamts für Landestopografie swisstopo.

In der Lehre betätigt sich Adrian Mühlematter seit 2014 als Dozent für Sachen- und Grundbuchrecht für die Absolventen der kaufmännischen Lehre auf den Grundbuchämtern des Kantons Bern und seit 2016 als Dozent für Sachen- und Grundbuchrecht am Bildungszentrum für Wirtschaft und Dienstleistung (bwd) in Bern. Er hat zudem einige Werke zum Immobiliarsachenrecht unter anderem zusammen mit Stephan Stucki das Buch «Grundbuchrecht für die Praxis», welches bei Orell Füssli erschienen ist, veröffentlicht. Seit 2015 ist er überdies Sekretär der Notariatsprüfungskommission des Kantons Bern

Er ist 38 Jahre alt und lebt mit seiner Partnerin und deren Kind im Berner Oberland.

Betreiberhaftung im Facility Management – Gefahr in Verzug?

Stefan Hahn

Head of Technical Facility Management and Energy Management (AIRBUS Defence & Space)

»Absehbar eintretende Schadenereignisse müssen und können heute durch geeignete, frühzeitig zu ergreifende Präventivmaßnahmen abgewendet werden.«

Der Körpers Pflicht zur Wahrheit

Urs Zeiser

Experte für Körpersprache

»Die Wirkung unserer Argumentation suchen wir intuitiv, also unbedacht, in der Körpersprache des Gesprächspartners.«

Urs Zeiser (1963)

Trommel-Instruktor, Küchenbursche, Stallknecht, Stierkämpfer, Sanitärinstallateur, Zahntechnik-Angestellter, Zolldeklarant, Konkursbeamter, Verkaufsberater, PR-Mitglied, Theaterregisseur, künstlerischer Leiter, Filmcastmitglied, Körpersprache-Experte des SF 2.

Der ehemalige Schüler des Pantomimen Samy Molcho beschäftigt sich seit 30 Jahren mit der menschlichen Körpersprache und machte sich 2006 damit selbstständig. Die Vielfalt der beruflichen Erfahrungen widerspiegelt sich in seiner verblüffenden Beobachtungsgabe. Selbstwahrnehmung und Bewusstwerdung sind in seiner Arbeit von zentraler Bedeutung. Überall da, wo Menschen kommunizieren, erregen Zeisers körpersprachliche Betrachtungen grosses Interesse und Freude.

2014 motivierte er mit seinen überraschenden Analysen Othmar Hitzfeld zu Umstellungen innerhalb der Schweizer Nationalmannschaft während der Fussball-WM in Brasilien.

Leitung und Moderation

Tagungsleitung

Marc Capeder

Leiter Veranstaltung und Head Property Management,
Allianz Suisse Immobilien

Tagesmoderation

Ursula Unger

freie Moderatorin

Zielpublikum

  • Immobiliendienstleister / -betreiber
    Immobilienvermarkter, Immobilienbewertungen, Immobilientreuhänder, Interne Betreiberorganisationen, kaufmännische, technische und infrastrukturelle Bewirtschaftungsfirmen, Gesamtdienstleister

  • Eigentümer und Investoren
    Institutionelle Anleger, Private Equity Gesellschaften, Wohnbaugenossenschaften,  Privatpersonen mit Immobilienvermögen, Vertreter von internen Immobilienabteilungen, Publics, Corporates
  • Projektentwickler, Architekten und Planer
    Städteplaner, Immobilienentwickler,  Beratungsunternehmen, Bauherrentreuhänder, GU / TU, Planende Ingenieure
  • Nutzer
    Retail, Büro, Logistik, Hotellerie, Spezialobjekte, Industrie, Wohnen

Veranstalter

Gebühr:

SVIT-Mitglieder

CHF 450.-

(zzgl. MwSt)

Gebühr:

Nicht-SVIT-Mitglieder

CHF 650.-

(zzgl. MwSt)

Datum:

23. Januar 2020

08:30 – 16:30 Uhr

Ort:

Zürich

Ambassador House

Thurgauerstrasse 101
8152 Zürich

Kontakt zum Projektteam:

Sponsoren

Vielen Dank an unsere Sponsoren ganz herzlich für Ihren Beitrag zum Gelingen dieser Veranstaltung!

Medienpartner

Menü schließen